German | English

Landtag - Schwatzbude, Volksvertretung, Machtträger?

Time:
26. February 2013 - 21. March 2013
Location:
Multi-Purpose Hall
Haldenstrasse 86
LI - 9487 Gamprin
Location Map
Vortragsreihe mit Diskussion

Programm

Referenten: Christian Frommelt, PD Dr. Sebastian Wolf, Dr. Wilfried Marxer

Dienstag, 26. Februar 2013, 18.00 Uhr
Landtagsarbeit – Zwischen freiem Mandat und Parteiendisziplin
Referenten: Christian Frommelt, Sebastian Wolf

Presseartikel, 27. Februar 2013 im Liechtensteiner Vaterland
Presseartikel, 27. Februar 2013 im Liechtensteiner Volksblatt


Dienstag, 5. März 2013, 18.00 Uhr
Demokratietest – Sperrklausel, Mandatsverteilung und anderes unter der Lupe
Referenten: Christian Frommelt, Wilfried Marxer

Presseartikel
, 6. März 2013 im Liechtensteiner Vaterland
Presseartikel, 6. März 2013 im Liechtensteiner Volksblatt


Dienstag, 12. März 2013, 18.00 Uhr
Wer wählt warum wie und wen – Ergebnisse der Nachwahlbefragung zu den Landtagswahlen 2013
Referent: Wilfried Marxer

Presseartikel, 13. März 2013 im Liechtensteiner Vaterland, Seite 1
Presseartikel, 13. März 2013 im Liechtensteiner Vaterland, Seite 5
Presseartikel, 13. März 2013 im Liechtensteiner Volksblatt, Seite 1
Presseartikel, 13. März 2013 im Liechtensteiner Volksblatt, Seite 3


Donnerstag, 21. März 2013, 18.00 Uhr
Podiumsdiskussion
Vertreterinnen und Vertreter der Politik und Forschung diskutieren über aktuelle Probleme des Landtags und Reformvorschläge

Podiumsteilnehmer: Manfred Batliner (FBP), Judith Öhri (VU), Helen Konzett-Bargetze (FL), Harry Quaderer (DU)

Presseartikel, 22. März 2013 im Liechtensteiner Vaterland
Presseartikel, 22. März 2013 im Liechtensteiner Volksblatt


Zur Vortragsreihe
Der Landtag ist gemäss Verfassung das gesetzmässige Organ der Gesamtheit der Landesangehörigen, oder anders ausgedrückt: das Repräsentativorgan des Volkes. Weiters bestimmt die Verfassung, dass die Mitglieder des Landtages einzig nach ihrem Eid und ihrer Überzeugung abstimmen. Die Kompetenzen des Landtages sind weitreichend: Gesetzgebung, Beschlüsse zu Staatsverträgen, Finanzhoheit, Nominierung der Regierung, Entlassung der Regierung und weiteres. Die Macht wird allerdings mit anderen Organen – Landesfürst, Regierung, Volk – geteilt. Kommt der Landtag seinen zugedachten Aufgaben tatsächlich nach?
In der Vortragsreihe wird die Bedeutung und Funktionsweise des Landtages beleuchtet. Anhand einer detaillierten Analyse der Landtagsarbeit der Vergangenheit wird beispielsweise dargestellt, wie aktiv sich die einzelnen Abgeordneten an der Landtagsarbeit beteiligen, inwieweit Fraktionsdisziplin ausgeübt wird oder ob und wie Regierungskontrolle funktioniert. Grundlage hierfür ist ein neu ausgearbeiteter Datensatz, der erstmals öffentlich vorgestellt wird.
Am zweiten Vortragsabend wird die Frage aufgeworfen, wie demokratisch das institutionelle Setting des Landtags ist, insbesondere hinsichtlich seiner Konstitution, womit etwa die Sperrklausel, die aktuelle Mandatszahl oder die Mandatsverteilung angesprochen sind.
Der dritte Vortragsabend ist den Landtagswahlen vom 3. Februar gewidmet. Mittels Nachwahlbefragungen werden seit 1997 Wahlmotive der Wählerinnen und Wähler eruiert. Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage werden im Rahmen der Vortragsreihe ebenfalls erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Am letzten Abend werden zunächst in einem Impulsreferat Reformvorschläge für den Landtag vorgestellt. Anschliessend wird mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik und der Wissenschaft über deren Notwendigkeit und Umsetzbarkeit diskutiert.

Publikations related to this topic

Researches related to this topic
» Representative Democracy, Parliament, Government
» Political System, Governance

turkish voiceover