Deutsch | Englisch

Gastvortrag von Georges Baur an der City University, London

04.02.2019 - Mitteilung
Auf Einladung des Institute for the Study of European Laws (ISEL) an der City University, London, hielt Georges Baur am 22. Januar 2019 einen Vortrag über die EFTA und den EWR im Kontext des Brexit.

In den Diskussionen über ein zukünftiges Abkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich, wird auch immer wieder die Möglichkeit einer erneuten Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs in der EFTA sowie, gestützt darauf, im EWR erwähnt. Diese Möglichkeit wird auch als Alternative zum vorliegenden Entwurf für ein Austrittsabkommen, insbesondere zur Regelung des Grenzregimes zwischen Irland und Nordirland ins Spiel gebracht.

Georges Baur erklärte in seinem Vortrag die verschiedenen Institutionen der EFTA und des EWR. Auf dieser Grundlage erläuterte er, was für das Vereinigte Königreich in Bezug auf eine EFTA- und EWR-Mitgliedschaft rechtlich möglich erscheint und was nicht. Schliesslich formulierte er konkrete politische Fragen, die sich aus dem rechtlichen Rahmen ergeben. Dies wurde durch kurze vergleichende Bemerkungen zum Verhältnis zwischen der EU und der Schweiz ergänzt.

Weitere Aktivitäten des Liechtenstein-Instituts zum Thema Brexit

Ausgewählte Veranstaltungen

Brexit-Workshop am Liechtenstein-Institut (25.10.2018)
Brexit und die Legitimitätskrise der EU: Können die EU und das Vereinigte Königreich etwas vom EWR lernen? (22.3.2018, Liechtenstein-Institut)

Die Auswirkungen des Brexits auf den EWR. Internationale Tagung (23.1.2018, Oslo)

 

Ausgewählte Medien

Brexit - wie weiter? Aktuelle Medienanfragen, Januar 2019

Publikationen zu diesem Thema
» zur Startseite » zum Newsarchiv

turkish voiceover